Jahreslosung 2019

"Suche Frieden und jage ihm nach!"
  Ps 34,15

Unsere Sprachreise nach England März 2019

Am Samstag, den 16.03.19 um 22:45 Uhr trafen wir, die neunten und zehnten Klassen der EVA, uns am DIVI Parkplatz in Neubrandenburg, um mit zwei Bussen nach England aufzubrechen.

Bereits um 23:00 Uhr ging die Fahrt in Richtung Süd-Westen los. Der Weg führte durch die Niederlande, Belgien und Frankreich bis nach Calais. Dort ging es ab auf die Fähre. Die Überfahrt dauerte etwa zwei Stunden. In Dover befanden wir uns nun endlich auf englischem Boden. Um 17:00 Uhr Ortszeit stoppten alle in Hastings, um den Strand zu bewundern. Bereits um 18:00 Uhr ging es weiter, damit die Gruppe pünktlich um 19:00 Uhr am Treffpunkt in Eastbourne waren. Von dort aus wurden die Schüler entweder von ihren Gastfamilien abgeholt oder mit dem Taxi zu ihnen gebracht. Endlich in den Unterkünften angekommen, wurden wir lieb umsorgt und konnten nach der langen Fahrt endlich schlafen gehen.

Der nächste Tag begann um 9:00 Uhr. Wir wurden von den Bussen an den nächstgelegenen Bushaltestellen eingesammelt. Danach begann eine Stadtrundfahrt durch Eastbourne, die bei Beachy Head, einem 162 Meter hohen Kreidefelsen, endete. Von dort aus konnte wir das schöne Wetter und die atemberaubende Aussicht über den Ärmelkanal genießen. Danach folgte eine Rally, welche am Pier der Stadt startete und bei der wir mit englischen Fragen durch die Stadt geführt wurden. Nach der Erkundungstour hatten wir noch etwas Freizeit, um dem nachzugehen, was wir uns für den Tag vorgenommen hatten. So gingen einige im bekannten Fish-and-Chips-Laden der Stadt essen, spielten Minigolf oder genossen die Zeit am Strand. Um 18:00 Uhr trafen wir uns alle wieder am Pier und wurden zurück zu unseren Familien gebracht.

Am Dienstag brachen wir um 7:30 Uhr nach London auf. Auf dem Weg gab es für den Bus der Zehntklässler ein paar Komplikationen, da wir gleich in den Stau gerieten. Dadurch verspätete sich die Ankunft in London um etwa zwei Stunden. Als wir endlich in North Greenwich ankamen, wurden wir mit einem Boot, genauer einem Flusskreuzer über die Themse zum London Eye gebracht. Es folgte die Fahrt mit dem berühmten Riesenrad, von welchem man eine unglaubliche Aussicht über große Teile Londons hat. Danach hatten wir erneut Freizeit, um zu essen oder shoppen zu gehen. Um 18:30 Uhr mussten sich die Schüler dann selbstständig am Treffpunkt in Greenwich einfinden, was eine eigenständige Fahrt mit der Londoner U-Bahn voraussetzte. Anschließend ging es dann zurück zur Gastfamilie.

Am letzten vollen Tag besuchten wir Brighton. Um 10:00 Uhr trafen die Busse bereits im größten Seebad Englands ein und eine Stunde später startete die Besichtigung des „Royal Pavilion“, welcher von George IV. errichtet wurde. Von außen erinnert der Palast an indische Mogulpaläste, im Inneren glänzt er jedoch im chinesischen Stil. Bereits um 18:00 Uhr versammelten sich dann alle wieder am Pier der Stadt, von wo wir mit den Bussen nach Birling Gap gebracht wurden. Von dort liefen wir runter an den Strand und bewunderten die Kreidefelsen.

Der letzte Tag in Eastbourne begann damit, dass wir Schüler uns selbstständig bis 9:30 Uhr am „The Beacon“, dem Einkaufszentrum der Stadt, einfinden mussten. Danach konnten wir unsere letzte freie Zeit in England genießen. Um 13:30 Uhr waren alle fertig für die Abfahrt. Doch diese begann vorerst nur für den Bus der zehnten Klasse, denn der zweite musste zunächst einmal repariert werden. Durch die Reparaturarbeiten verspätete sich der Bus, verpasste die Fähre und ging dann auf der Fahrt ein weiteres Mal kaputt, weshalb die Neuntklässler auf einem Parkplatz übernachten mussten. Um etwa 9:00 Uhr am 22.03.2019 endete die Fahrt für die Ersten dann in Neubrandenburg, die Letzten erreichten ihr Ziel dann gegen Abend und konnten sich erst einmal von ihrem Abenteuer erholen.

WPK Print

Aktuelles

Hortinformationen 2019/20
... mehr

Infohefte 2019/20
... mehr

Einschulungsgottesdienst 2019/20
... mehr

Erste Schulwoche
... mehr